Was kostet eine Gasheizung?

Die Kosten eine Gasheizung variieren stark. Benötige ich nur eine Gasheizung für einzelne Räume oder für ein ganzes Haus?

Nicht nur im Bereich der Anschaffung, auch sonst bringt die Heizung gegenüber anderen Systemen einige Vorteile mit sich. Sie belastet die Umwelt nicht übermäßig, spart Platz und ist sehr effizient im Vergleich zu einer Ölheizung. Außerdem ist Gas billiger als Öl. Detaillierte Informationen gibt es hier im Ratgeber

Welche Kosten entstehen bei der Anschaffung einer Gasheizung?

In der Berechnung der Gasheizung fließen wie bei jeder anderen Heizung verschiedene Faktoren mit ein, welche für die Kostenaufstellung wichtig sind. Entscheidend sind am Anfang die anfallenden Investitionen sowie die laufenden Kosten der Nutzung.

Bei den Anschaffungskosten spielen die gewählte Technik, Leistung und die Installation der Gasheizung eine wesentliche Rolle. Hinzu kommen über die Nutzungsdauer die laufenden Wartungsarbeiten, welche Sie bei einem Preisvergleich unbedingt im Auge behalten sollten. Bei einem Flüssiggastank fallen so zum Beispiel weitere Kosten durch Gastankprüfungen an, die alle 2, 5 oder 10 Jahre durchgeführt werden.

Die Preisgestaltung einer Gasheizung am Praxisbeispiel

Die Kosten für eine komplette Gasheizung am Beispiel einer 4-köpfigen Familie. Mit zwei Kindern. Für die Berechnung gibt es allgemein zuverlässige Durchschnittswerte. Im Schnitt belaufen sich die Kosten auf 6.000 bis 10.000 Euro für einen Vier-Personen-Haushalt.

Wie setzen sich die Kosten für eine Gasheizung zusammen?

Die Kosten für eine Gasheizung variieren je nach Größe, Leistung und persönlichen Vorlieben. Die Kosten sind letztendlich davon abhängig, für welche
Gasheizung Sie sich entscheiden.

Nachfolgend eine mögliche Kostenzusammensetzung anhand eines 4-Personen Haushalts.

– Gasheizung: 2.500 – 5.000 Euro

– Schornsteinsanierung + Brennwerttechnik: 1.500 bis 2.500 Euro
–  Warmwasserspeicher: 1.000 bis 1.500 Euro
– Gasanschluss bzw. Kosten für den Flüssiggastank: 1.500 bis 2.500 Euro
– hydraulischer Abgleich, wichtig für die Förderung: 850 Euro
– Zubehör (Rohre usw.) 150 Euro
– Installation: 2.000 bis 2.500 Euro
– Gesamtkosten: 6.000 bis 10.000 Euro

Wer in allen Räumen eine Fußbodenheizung installieren möchte, muss mit weiteren Kosten rechnen.

Die Preisspanne ist zugegeben recht groß, aber es handelt sich hier um Richtwerte, welche einer Orientierung dienen und sich ggf. durch bauliche Bedingungen erhöhen können.
Die Höhe der Anschaffungskosten richtet sich hauptsächlich danach, ob die Gastherme nur die Heizung mit Wärme versorgen oder auch für Warmwasser zuständig sein soll. Ein weiterer finanzieller Punkt ist, ob es sich um eine Niedertemperaturtechnik oder um eine Brennwerttechnik handelt.

AngebotBestseller Nr. 1
WISO Vermieter: Win 2020 - Mietneben- und Heizkosten korrekt abrechnen 2019|2020|1 Gerät|1...
  • Wiso Vermieter 2020: immer aktueller Rechtsstand durch regelmäßige Online-Updates
  • Korrekte Abrechnung für Einliegerwohnung, Einfamilienhaus, Wohnungen in Mehrfamilienhäusern und...
  • Mietnebenkostenabrechnung, Heizkostenabrechnung, Zählerverwaltung, Berücksichtigung von Mieterwechseln,...

Im Komplettpreis gibt es die Niedertemperaturtechnik bereits ab 4.000 Euro (inkl. Montage). Für eine Gastherme mit Brennwerttechnik müssen Sie inkl. Montage mit mindestens 7.000 Euro rechnen.

Ebenso wie Biogas oder Erdgas ist Flüssiggas als Brennstoff gut geeignet, was Gasheizungen mit Niedertemperaturtechnik als auch der heutigen üblichen, gewinnbringenden Gasheizung mit Brennstofftechnik betrifft.

Übrigens, bei nicht preiswerten Heizungsanlagen sollten Sie unbedingt darauf achten, dass Sie eine leistungsstarke Versicherung haben. Die Kosten für eine Gebäudeversicherung sind im Ernstfall bestens investiert.

Weitere finanzielle Aspekte der Gasheizung

Flüssiggas eignet sich hervorragend als Energieträger. Mit 12,8 pro kg ist der Heizwert recht hoch, wobei der Brennwert bei über 28 kWh pro m³ liegt, was deutlich höher ist als bei Öl liegt.

Allerdings entstehen auch hier wieder Kosten, denn Flüssiggas kann nicht im Kanister aufbewahrt werden. Hierfür muss ein Tank in der Nähe des Hauses errichtet werden. Bei der Tankauswahl sind verschiedene Richtlinien zu befolgen. Befindet sich der Tank im Garten, gibt es die Option oberirdisch oder im Boden eingelassen.

Zum Tragen kommt diese Variante häufig, wenn in der Nähe kein Erdanschluss vorhanden ist. Hinzu kommen die Kosten, welche wiederum von der Tankgröße abhängig sind. Um hier die richtige Größe zu ermitteln, wird der Wärmebedarf in Kilowattstunden durch den Heizwert pro Liter geteilt.

Bestseller Nr. 1
IMI Heimeierkopf 6000-09.500 passend für Gewinde M30x1,5 mit Frostschutzstellung
  • Anwendungsbereich: Heizkörper
  • Anwendung: Temperatur regeln
  • Anschluss: M30 x 1,5

Berücksichtigen müssen Sie hier, dass der Tank nur bis zu 85 Prozent befüllt werden darf. Die verbleibenden 15 Prozent gelten als Sicherheitsreserve.

Je nach Tankgröße und Aufstellort kann ein Flüssiggastank schon die Familien-Schatulle sprengen. Der Durchschnittspreis eines Flüssiggastanks liegt bei rund 1.500 bis 2.000 Euro. Hinzu kommen der Hausanschluss und die Lieferung.

Es gibt auch die Option einen Flüssiggastank zu mieten, meist sind Sie dann aber von dem Flüssiggas-Lieferanten abhängig. Der Preis von einem Liter Flüssiggas liegt derzeit zwischen 37 und 45 Cent – abhängig von der Liefermenge und der Region. Tipp: Flüssiggaspreise sind saisonalen Schwankungen unterlegen. In den Sommermonaten kann man Flüssiggas besonders günstig bestellen.

Wie setzen sich die laufenden Kosten einer Gasheizung zusammen?

Primär entscheidet der Gaspreis über die Heizungsanlage. Zurzeit liegt der Preis für Gas bei 6,17 Cent pro Kilowattstunde (Stand 2020). Bei einem jährlichen Bedarf an Energie von 28.000 Kilowattstunden beziffern sich die Heizkosten auf rund 1.700 Euro pro Jahr. Hinzu kommen noch Wartungs- und Instandhaltungskosten. Für den Schornsteinfeger müssen Sie jährlich mit Kosten zwischen 50 und 80 Euro rechnen.

Fazit

Die Preise einer Gasheizung variieren von Fall zu Fall sehr stark. Bauliche Gegebenheiten und persönliche Wünsche, z.b. in Form von Fußbodenheizungen, tragen dazu bei. Informieren Sie sich daher im Vorfeld zu den Möglichkeiten und vergleichen Sie die verschiedenen Angebote.

Schreibe einen Kommentar


ähnliche Beiträge