Wohnzimmer einrichten – was kostet ein bequemes Sofa?

Der Wunsch, sich bisweilen im Wohnzimmer auszuruhen und hinzusetzen, ist ein uraltes menschliches Bedürfnis. Damals nannte man es eine Ruhebank, heute sagen wir dazu Sofa.

Das Sofa ist auf der ganzen Welt ein gern gesehenes Möbelstück, überall möchte man gern Sofas kaufen. Es gibt überall Anbieter, bei denen man Sofas kaufen kann. Längst können auf einem Sofa mehrere Personen gleichzeitig Platz nehmen, und es gibt die Möglichkeit, ein Sofa in vielen verschiedenen Farben zu kaufen. Abgesehen von der Farbe haben die Form und das Material des Sofas an Bedeutung gewonnen. Und ja, ein Sofa passt auch zu einer Wohnung, die im Feng Shui Stil eingerichtet wird.

Materialien für ein Sofa

Man kann zwischen dem Cord-Stoff, dem Bouclé-Stoff und dem Leder als Sofa Bezug wählen. Dann gibt es noch das Mikrofaser-Sofa und das Sofa aus Samt. Jedes Material hat die Eigenschaft, lange zu halten. Denn die Menschen, die Sofas kaufen, erfreuen sich eines längeren Daseins ihres Exemplars. So ein Sofa wird im Idealfall einmal im Leben gekauft, und es hält und hält. Nur selten wird es ausgetauscht gegen ein anderes.

Arten des Sofas

Das kompakteste unter den Sofas ist der Zweisitzer, obgleich es in den meisten Fällen auch Platz für drei Personen bieten würde. Man sagt hierzu Zweiitzer, weil die Flächen, auf denen man sitzt, aus zwei Teilen bestehen. Beim Dreisitzer bestehen die Flächen in der Regel aus drei Teilen, wobei es auch Modelle gibt, die sich als 2,5-Sitzer bezeichnen. #

Ebenso gibt es Sofas zu kaufen, die sich immer größerer Beliebtheit erfreuen – die Rede ist vom Big-Sofa. Es ist länger und breiter als die üblichen Sofa-Modelle. Vom Aufbau her ähnelt es dem Zweisitzer, aber über die Dimensionen sollte man sich unbedingt vorher erkundigen, bevor das Sofa gekauft wird.

Wer gerne in einer geselligen Runde ruhen mag, entscheidet sich für das Ecksofa. Das Ecksofa bietet sozusagen mehr Platz auf weniger Raum, weil die Sitzanordnung bei diesem Sofa nicht in einer Linie verläuft, sondern mindestens in einer L-Form oder in der größeren U-Form Variante.

Sofa mit Schlaffunktion

Da sich nicht jeder ein Gästezimmer einrichten kann, wird auch das Funktionssofa zu einer platzsparenden Alternative. Wer sich ein Ecksofa kaufen möchte, hat bei vielen Modellen die Möglichkeit, eine integrierte Schlaffunktion mit zu erwerben. Beim L-Form-Ecksofa wird die lange Seite dann aus dem Untergestell zu einem Bett umfunktioniert, daher auch die Bezeichnung des Sofas.

Es gibt aber auch beim klassischen Sofa die Möglichkeit, daraus ein Bett zu machen. Die früheren Modelle wurden zwischen Rückenlehne und Sitzfläche einfach umgeklappt, was sie zu einem Klapp-Sofa machte. Neuere Modelle haben einen integrierten Bettkasten im Fussbereich des Sofas, welcher sich herausziehen lässt, wie im Falle eines Ecksofas in L-Form.

Besonderheiten unterschiedlicher Sofas

Aber heutzutage kann ein Sofa noch einiges mehr als vor 50 Jahren. Es gibt Sofas, die mit Licht ausgebaut worden sind, sie beleuchten die Umgebung und machen daraus eine gemütliche Atmosphäre. Ebenso sind einige Modelle in der Rückenlehne veränderbar und können Kopfstützen anpassen und eine Vorrichtung für die Beine aus dem Fußbereich ausfahren.

Wer also möchte, kann damit eine kurzfristige Liegeposition einnehmen. Andere Modelle verfügen zusätzlich noch über USB-Anschlüsse, mit denen sich Geräte laden lassen. Und extravagante Sofas bieten noch bei weitem mehr.

Dementsprechend liegen diese Modelle in den höheren vierstelligen Euro-Bereichen, wenn man solche Sofas kaufen möchte. Sofas gibt es, wie erwähnt, in den verschiedensten Farben und aus verschiedenen Materialien, die mal viel, mal weniger Platz bieten. Doch alle, die sich und ihren Gästen eine Möglichkeit bei sich zu Ruhen bieten möchten, wollen gern Sofas kaufen.

Foto: nualaimages via Envato

Schreibe einen Kommentar


ähnliche Beiträge