Was kostet eine Spülmaschine – Kosten & Nutzen

Noch vor rund zwanzig Jahren war eine Spülmaschine so etwas wie ein Luxusgut in der Küche. Heute sieht das ganz anders aus.

Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, verfügen 72 % aller Haushalte über eine Spülmaschine. Damit ist aus dem einstigen Luxusgut längst so etwas wie ein Standardartikel in einer gut aufgestellten Küche geworden.

Dabei ist es relativ egal, ob es sich um einen Singlehaushalt handelt oder um einen Haushalt mit zwei oder sogar drei Kindern – Spülmaschinen gibt es in den idealen Größen für jede Personenzahl. Auch räumliche Gegebenheiten sind schon lange kein Hinderungsgrund mehr. Ob in der Küche als Einbauspülmaschine im Keller oder dem Hauswirtschaftsraum als freistehende Spülmaschine oder in der Outdoor-Küche, im Gartenhaus oder für den Campingplatz als Mini Spülmaschine, teilweise sogar ohne eigenen Wasseranschluss – die Auswahl an möglichen Größen und Modellen ist riesig.

Wir haben einmal die wichtigsten und interessantesten Varianten zusammengestellt und zeigen Ihnen, mit welchen Kosten Sie in welchen Kategorien rechnen müssen.

Kosten der Spülmaschine abhängig von der Art

Wer heute regelmäßig selber kocht, setzt dabei oft auch auf eine Spülmaschine. Denn je mehr Sie kochen und für je mehr Personen Sie Speisen zubereiten müssen, desto aufwendiger wird der anschließende Abwasch. Wir haben hier einmal die Preise für drei verschiedene Varianten für Sie herausgesucht.

Einbauspülmaschine

Eine Einbauspülmaschine oder Untertischspülmaschine ist eine Spülmaschine, die in einer Küche unter einer Arbeitsplatte eingefügt und so in einer Einbauküche eingebaut werden kann. In den meisten Standardeinbauküchen ist eine solche Einbauspülmaschine enthalten. Nur in speziell geplanten Küchen, die auf den Wunsch des Kunden zugeschnitten sind, kann es des Öfteren vorkommen, dass auf den Einsatz einer Spülmaschine beispielsweise aus Platzgründen verzichtet wird.

Die Kosten für eine Einbauspülmaschine beginnen bei No-Name-Geräten ohne große zusätzliche Funktionen bei rund 200 Euro. Markengeräte mit unterschiedlichen Funktionen, Spülvorgängen und beispielsweise einem Eco-Spülgang starten im Bereich der Einbauspülmaschinen bei etwa 350 Euro.

Freistehende Spülmaschine

Eine freistehende Spülmaschine ist die perfekte Lösung für Haushalte, in denen in der Küche kein Platz für eine Unterbauspülmaschine ist. Die freistehende Spülmaschine kann ähnlich wie eine Waschmaschine in jedem Raum aufgestellt werden, in dem Sie über einen Wasseranschluss verfügen. So finden sich freistehende Spülmaschinen häufig in räumlich sehr großen frei geplanten Küchen aber auch in Waschküchen oder Haushaltsräumen.

Vom Volumen her unterscheiden sich freistehende Spülmaschinen kaum von Einbauspülmaschinen – allein die Optik macht hier einen erheblichen Unterschied. Auch in den Preisen unterscheiden die Geräte sich ein Stück weit. Die freistehende Spülmaschine startet in der No-Name-Kategorie bei ca. 230 Euro. Markenmaschinen bekommen Sie ab etwa 370 Euro in den kleineren Ausführungen. Mittlere Größen erhalten Sie ab etwa 450 – 500 Euro.

Mini Spülmaschine

Die Mini Spülmaschine ist die perfekte Ergänzung zur Outdoor-Küche, fürs Gartenhaus oder für den Campingausflug. Manche Geräte dieser Kategorie müssen ganz normal an einen Wasseranschluss angeschlossen werden. Hierbei handelt es sich dann um sogenannte Single-Haushalt-Spülmaschinen oder um Waschmaschinen, die maximal für einen Zwei-Personen-Haushalt empfohlen werden. Wenn diese Spülmaschinen mit Wasseranschluss und als Unterbaugeräte daherkommen, sind sie deutlich schlanker als klassische Spülmaschinen und bieten daher natürlich auch im Innenbereich deutlich weniger Raum.

Andere Mini Spülmaschinen lassen sich auf Brusthöhe in Einbauküchen integrieren, sodass sie bequem und ohne die Notwendigkeit, sich zu bücken, eingeräumt werden können. Auch bei diesen Spülmaschinen handelt es sich zumeist um Mini Spülmaschinen, da das Gewicht für einen Einbau im oberen Bereich der Küche sonst oftmals zu schwer wäre.

Die dritte Variante ist die freistehende Mini Spülmaschine, die ohne eigenen Wasseranschluss daherkommt. Gerade auch für den Campingplatz ist diese Variante die beste. Hier reichen für die Reinigung des Geschirrs oftmals schon ein einfacher Eimer mit gut 5 Litern frischem Wasser und ein Stromanschluss.

Eine Mini Spülmaschine finden Sie im Handel bereits ab 150 Euro. Modelle von namhaften Herstellern beginnen bei etwa 220 Euro.

Was kostet eine Spülmaschine im Unterhalt

Das ist abhängig von der Größe der Spülmaschine und natürlich von der Energieeffizienzklasse. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie bietet einen Leitfaden für einen guten und sparsamen Verbrauch für eine Spülmaschine. Ein Gerät mit für einen Mehrpersonenhaushalt mit einer Breite von 60 cm liegt im Idealfall bei rund 72 kWh/Jahr. Das entspricht Stromkosten für die Spülmaschine in Höhe von ca. 22 Euro im Jahr. Etwas weniger sparsame Geräte verbrauchen im Jahr im Schnitt 90 kWh, was je nach Anbieter Stromkosten von rund 30 Euro im Jahr bedeutet.

Kleinere Spülmaschinen für Singlehaushalte oder für einen Zwei-Personen-Haushalt bringen eine Breite von 45 cm mit und bieten daher natürlich deutlich weniger Innenraum. Das führt auch zu einem niedrigeren Stromverbrauch. Sparsame Modelle verbrauchen im Jahr gut 56 kWh, was in etwa 17 Euro an Kosten verursacht. Weniger sparsame Modelle liegen bei einem Verbrauch von etwa 65 kWh/Jahr und damit bei Kosten von 20 Euro/Jahr.

Für diese Beispielrechnung wurden allerdings nur zwei Spülgänge in der Woche im Eco-Waschgang angenommen. Bei mehr Spülgängen oder höheren Spültemperaturen steigen natürlich auch die Kosten.

Der Wasserverbrauch einer Spülmaschine liegt, je nach Größe der Maschine, bei 9 – 12 Litern pro Spülgang. Bei vier Spülgängen pro Woche bedeutet das einen Verbrauch von 2.000 – 2.400 Litern Wasser im Jahr. Bei einem Preis von ca. 0,2 Cent pro Liter liegt der Verbrauch in Euro damit bei 4 – 4,80 Euro im Jahr.

Spülmaschine oder selbst abwaschen – was ist sparsamer?

Tatsächlich ist der Wasserverbrauch bei der Nutzung einer Spülmaschine und dem sparsamen Spülen mit der Hand nahezu identisch. Als sparsames Spülen mit Hand bezeichnet man einen Spülvorgang, bei dem man das Spülbecken einmal mit Wasser befüllt und dann mehrere Teile Geschirr und Besteck darin abwäscht, bevor man das Becken erneut füllt. Wer sein Geschirr allerdings unter laufendem Wasser abwäscht, hat beim Abwaschen mit der Hand einen höheren Wasserverbrauch zu verzeichnen.

Übrigens

Wer den Wasserverbrauch so weit wie irgendwie möglich reduzieren möchte, hat auch die Möglichkeit, seinen Geschirrspüler in Kombination mit der Toilettenspülung beispielsweise durch einen Brunnen oder eine Zisterne mit Wasser versorgen zu lassen. Dadurch entfallen die Wasserkosten für diese beiden Bereiche zur Gänze.

Fazit

Um zu erfahren, was eine Spülmaschine für Kosten verursacht, müssen Sie den Kaufpreis, aber auch den Strom- und den Wasserverbrauch berücksichtigen. Um ganz genau nachvollziehen zu können, welche Kosten Ihre Spülmaschine insgesamt aufs Jahr gerechnet verursacht, sollten Sie auch die zu erwartende Lebensdauer mitberücksichtigen. Dabei werden Sie schnell feststellen, dass teurere und hochwertige Markenprodukte unter dem Strich aufgrund eines niedrigeren Verbrauchs und einer deutlich höheren Lebensdauer im Durchschnitt günstige daherkommen.

Foto: maginnis via Twenty20

Bestseller Nr. 1
Bauknecht BUC 3C26 X Unterbaufähiger-Geschirrspüler 60 cm / ActiveDry / Startzeitvorwahl/ Hygiene...
  • ActiveDry – automatisches Türöffnungssystem
  • MultiZone – separates Ober- oder Unterkorbspülen
  • 14 Maßgedecke
Bestseller Nr. 2
Bauknecht BBC 3C26 PF X A Integrierbarer Geschirrspüler 60 cm / 14 Maßgedecke / PowerClean/...
  • PowerClean - Hochdruckdüsen gegen hartnäckige Verschmutzungen
  • ActiveDry – automatisches Türöffnungssystem
  • 14 Maßgedecke
AngebotBestseller Nr. 3
Amica Einbau-Geschirrspüler EGSPV 597 910 / vollintegriert / 60 cm breit / 5 Programme, Schwarz
  • Startzeitvorwahl 3/6/9 h
  • 5 Programme / 4 Temperaturen / 12 Maßgedecke
  • Besteckkorb / verstellbare Tassenablage
AngebotBestseller Nr. 4
Bosch SMV24AX00E Serie 2 Geschirrspüler vollintegriert, 60 cm breit, Besteckkorb, InfoLight roter...
  • InfoLight: ein rotes Infolicht auf dem Boden zeigt Ihnen an, ob Ihr Gerät ein- oder ausgeschaltet ist
  • AquaStop: eine Bosch Garantie bei Wasserschäden – ein Geräteleben lang*
  • Glasschutz: für die schonende Behandlung von Gläsern und empfindlichem Geschirr.
AngebotBestseller Nr. 5
Midea ST 5.31 Mini Geschirrspüler 42cm freistehender Tischgeschirrspüler mit Wifi Control...
  • Freistehende Geschirrspülmaschine Platzsparendes Design: 3 Maßgedecken und 7 Reinigungsmodi (Hygiene72°,...
  • Kindersicherung: Mit dieser Option können Sie die Tasten Ein/Aus - sperren, damit Kinder den Geschirrspüler...
  • Bequeme Steuerung mit 1-24 h Startzeitvorwahl und Automatisches Öffnen: Sie können das Geschirr jederzeit...

 

Schreibe einen Kommentar


ähnliche Beiträge