Was kostet ein Fernstudium?

Die Kosten eines Fernstudiums können erheblich differieren. Foto: © Thomas Reimer /stock adobe
Die Kosten eines Fernstudiums können erheblich differieren. Foto: © Thomas Reimer /stock adobe

Was kostet ein Fernstudium? Diese Frage ist für all diejenigen bedeutend, die diese Form der Weiterbildung für sich in Erwägung ziehen.

In diesem Beitrag geben wir den zukünftigen Studierenden einen Überblick darüber, welche Kosten für ein Fernstudium anfallen können.

Was ist ein Fernstudium?

Ein Fernstudium ist eine Weiterbildung, die ganz oder teilweise über eine Distanz zur Hochschule hinweg stattfindet. Das kann das Zuhause des Studierenden, der Park, eine Bücherei oder sonst ein Ort sein, an dem der Lernende seinen Stoff selbstständig erarbeitet.

Das Fernstudium (engl. Distance Learning) hat wie ein Präsenzstudium zum Ziel, einen akademischen Grad zu erlangen:

  • Bachelor: erster akademischer Grad
  • Master: zweiter akademischer Grad
  • Diplom: gleichwertig mit dem Master; auslaufend im Zuge des Bologna-Prozesses
  • Master of Business Administration (MBA): Abschluss nach einem postgradualen generalistischen Management-Studium

Hinweis: Die Abschlüsse sind gleichwertig mit denen der Hochschulen und Fachhochschulen mit Präsenzpflicht. Im Berufsleben hängt die Entscheidung darüber von der Ansicht des jeweiligen Personalverantwortlichen ab und vom Lebenslauf des Bewerbenden.

Fernstudium in Vollzeit oder Teilzeit?

Der Studierende hat die Wahl zwischen einem Vollzeit- und einem Teilzeitstudium. Es lässt ihm die Freiheit, sich seine Zeit selbstständig einzuteilen. Eine Ausnahme bilden gelegentliche Präsenzzeiten und Prüfungstermine, die abhängig vom Anbieter auch online stattfinden.

Lernmaterialien und Erhalt derselben beim Fernstudium

Den Lernstoff erhalten die Studierenden über den postalischen Weg in Form von Skripten (Studienbriefen) ergänzt durch Einsendeaufgaben, Audio-CDs, Kassetten sowie MP3-Dateien.

Die Studienbriefe können die Teilnehmer eines Fernstudiums von einigen Hochschulen auch in digitaler Form etwa als PDF erhalten. In der virtuellen Universität stellen Plattformen die Materialien zur Verfügung.

Die Hochschulen erlauben es, Vorlesungen von zu Hause aus zu verfolgen sowie an Webinaren teilzunehmen. Den Kontakt zu Kommilitonen und Dozenten halten die Studierenden über Chats, E-Mails und Foren.

Wie setzen sich die Kosten für ein Fernstudium zusammen?

Die Kosten für ein Fernstudium unterscheiden sich teils erheblich. Die Aufwendungen für ein Distanzstudium bei einem privaten Anbieter liegen im höheren 4-stelligen Bereich bis hin zu 20.000 Euro.

Der größte Kostenfaktor sind die Studiengebühren. Bei einem Vollzeit-Fernstudium an einem privaten Institut sind die Gesamtkosten niedriger als bei einem Teilzeitstudium. Der Nachteil liegt in den im Vergleich zum Teilzeitstudium höheren Raten, die der Studierende monatlich aufbringen muss. Auch das Überschreiten der Regelstudienzeit ist mit zusätzlichen Aufwendungen verbunden.

Die Kosten für ein Fernstudium erhöhen sich durch „Nebenkosten“. Abhängig vom Anbieter kalkulieren die Studierenden Aufwendungen ein für:

  • Fachliteratur und andere Lernmaterialien
  • technische Geräte wie Laptop, Tablet, Headset und Webcam und eventuell Taschenrechner
  • Studienunterlagen (falls in gedruckter Form gewünscht)
  • Reise-, Verpflegungs- und Unterkunftskosten für Präsenzseminare und/oder Präsenzklausuren

Fernstudium Kosten – ein Beispiel

Der Studierende schreibt sich für den Fernstudiengang Medien- und Kommunikationsmanagement, Master of Arts ein. Die nachfolgenden Kosten sind dem Infomaterial einer Hochschule entnommen (Stand: 10.06.2023):

Beispiel Studiengebühren
Dauer Kosten/Monat Gesamtkosten
24 Monate 467 € 11.208 €
36 Monate 352 € 12.672 €
48 Monate 280 € 13.440 €

Die Studiendauer kann jeweils um 2 Semester kostenlos verlängert werden. Hinzu kommen Kosten für Fachliteratur in Höhe von 20 bis 30 Euro monatlich, eventuell mehr.

In den Studiengebühren sind der Zugang zur eLearning-Plattform ebenso enthalten wie die Skripte und Videos als Lehrmaterial. Ebenfalls von zusätzlichen Gebühren befreit sind die Betreuung durch Coaches, der Zugang zu verschiedenen Online-Bibliotheken und die Mags als ePub-Datei oder PDF.

Für die Prüfung fallen keine Gebühren an. Einberechnen sollten Studierende anfallende Kosten für die Unterbringung und Verpflegung bei Präsenzklausuren. Die Hochschule bietet, um die Kosten für das Fernstudium so gering wie möglich zu halten, zahlreiche Prüfungen in digitaler Form an.

Wie kann ich mein Fernstudium finanzieren?

Welche die beste Möglichkeit zur Finanzierung eines Fernstudiums ist, hängt von den persönlichen Gegebenheiten ab.

Finanzierung Fernstudium

Finanzierungsart Finanzierer
Stipendium durch Privathochschulen

dem Bundesministerium für Bildung und Forschung

verschiedene Förderwerke

Stiftungen

BAFöG 50 % als Zuschuss

50 % als Darlehen

Studienkredit von der KfW; zinsgünstig

von Privatbanken; Zinssätze variieren

Kostenübernahme durch Arbeitgeber zur Förderung der beruflichen Entwicklung Beteiligung an den Kosten oder durch Gewährung von unbezahlten oder bezahlten Urlaubstagen
eigene Finanzierung durch private Ersparnisse

durch laufenden Arbeitslohn bei zeitgleicher Weiterbeschäftigung im Beruf

durch Erbschaften

private Kredite von Verwandten

von Freunden

Die Gesamtkosten für ein Fernstudium lassen sich durch verschiedene Maßnahmen senken:

  • Rabattaktionen der privaten Hochschulen: etwa 10 Prozent
  • verkürzte Studienzeiten durch Anerkennung von Vorleistungen wie einschlägige Aus-, Fort- und Weiterbildungen oder abgebrochene Studiengänge
  • Ermäßigungen, die sich an besondere Zielgruppen richten (Arbeitssuchende, Wehrdienstleistende)
  • Skonto bei Vorauszahlung der Studiengebühren
  • Inanspruchnahme digitaler Studienunterlagen statt postalischer Zustellung
  • Absetzung von der Steuer als Sonderausgaben oder Werbungskosten

Fazit

Die Kosten für ein Fernstudium hängen vom Studiengang ab und an welcher Hochschule die Studierenden dieses absolvieren. Neben den Studiengebühren fallen weitere Kosten für das Studium an, die sich an den Instituten unterscheiden.

Studierende an staatlichen Hochschulen rechnen für ihr Fernstudium mit Kosten im 4-stelligen Bereich. Private Hochschulen verlangen für ein Fernstudium Gebühren im fünfstelligen Bereich. Die bisherigen Kosten für den Lebensunterhalt und die Freizeit laufen weiter. Vor der Einschreibung empfiehlt es sich, sich über die Finanzierungsmöglichkeiten für das Fernstudium zu informieren.

Foto: © Thomas Reimer /stock adobe